Moser hilft! 2018

Hallo KSC-Fans,

Anfang Dezember 2018 haben wir zum 13 Mal mit dem Gedenkkonzert „Moser rockt!“ unserer verstorbenen Freunde gedacht. Mit dem Gewinn konnten wir Karlsruher wohnungslose und bedürftige Menschen mit Mützen versorgen und sie zu Essen, Trinken und einem KSC-Spiel einladen.

Den Dezember über haben wir außerdem Kleiderspenden für das IGLU gesammelt, eine Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene, die Probleme mit ihrer momentanen Wohnsituation oder Wohnungslosigkeit haben. Die Kleider haben wir Anfang Januar im IGLU vorbeigebracht und durften dabei auch die Einrichtung und ein paar ihrer Besucher kennen lernen. Eure Kleiderspenden wurden dort gerne und mit Begeisterung angenommen. Da vor allem Schuhe immer Mangelware sind, findet Ihr am Ende dieses Textes noch Informationen, wo und wann Ihr noch Schuhe abgeben könnt.

Beim letzten Heimspiel des Jahres gegen Braunschweig führten wir dann die Becherspende im Stadion und den Weihnachtsmarkt am Fanprojekt durch. Hier kamen 3750€ für Sozpädal – sozialpädagogische Alternativen zusammen. Dieses Geld hilft dem Verein dabei, weiter seine wertvolle Arbeit in Projekten für Wohnungslose, dem Tagestreff für Frauen und dem Jugendbüro durchzuführen. Die Übergabe der Spende erfolgte vor dem ersten KSC-Spiel im Jahr 2019 gegen Fortuna Köln im Fanprojekt. Zu diesem Spiel hatten wir Besucher und Mitarbeiter von IGLU und Sozpädal zu Gast im Fanprojekt und im Stadion.

Vielen Dank an alle, die sich an den Spendenaktionen beteiligt haben!

Schuhe in gutem Zustand (vor allem für junge Männer) können im IGLU in der Adlerstraße 20 in der Innenstadt zu folgenden Zeiten abgegeben werden:

Montags: von 9 bis 12 Uhr

Dienstags und donnerstags: von 9 bis 17 Uhr

Mittwochs und freitags: von 9 bis 14 Uhr

PHÖNIX SONS 1999
ULTRAS KARLSRUHE

Achtungserfolge

01

Als Achtungserfolg bezeichnet man gemeinhin einen kleineren Sieg, der im Gesamtzusammenhang keine größere Bedeutung hat. Damit lässt sich auch die aktuelle Situation der Fanszenen Deutschlands ganz treffend beschreiben. In der DFL-Versammlung wurde der Erhalt von 50+1 beschlossen und durch deutlich sichtbare Proteste in den Stadien scheint sich das Problem der Montagsspiele in der 1. und. 2. Bundesliga mit der nächsten TV-Rechtevergabe zu erledigen.

Trotz klarer Entscheidung zur Beibehaltung der 50+1-Regel, ist sie nach wie vor Angriffen ausgesetzt und auch der Weg von der Abschaffung der Montagsspiele hin zu generell fanfreundlichen Anstoßzeiten ist noch weit. Genau der richtige Zeitpunkt, nochmals an unsere Positionen zu erinnern:

Anstoßzeiten
• Montagsspiele müssen in allen Ligen abgeschafft werden. Keine englischen Wochen mehr. Freitags und im DFB-Pokal nicht vor 19.30 Uhr, am Wochenende nicht vor 14 Uhr, sonntags nicht nach 15.30 Uhr und Einhaltung der 300-km Klausel für Randspieltage.

50+1
• 50+1 faktisch und dem Sinn nach erhalten, keine Aufweichung, keine weiteren Ausnahmen. Die klare Position zu 50+1 ist von den Vereinen auch gegenüber dem Kartellamt zu vertreten.

Stadionverbote
• Verzicht auf das „Breitbandantibiotikum“ Stadionverbote. Vereine und Verbände maßen sich hier Zuständigkeiten weit über ihren Hausrechtsbereich hinaus an. Ein Stadionverbot ist eine Strafe ohne offenen Rechtsweg.

Sportgerichtsbarkeit
• Abkehr von der sogenannten Sportgerichtsbarkeit. Transparenz und Vergleichbarkeit der Strafen sind in der momentanen Praxis nicht ansatzweise gegeben.

Fanmaterialien
• Freigabe aller Fanmaterialien in allen deutschen Ligen. Verbote schaffen sinnloses Konfliktpotential.

Videobeweis
• Abschaffung des Videobeweises. Emotionen unter Vorbehalt entwerten das Stadionerlebnis.

Transparenz
• Des Weiteren müssen DFB, DFL und Vereine endlich offen, zeitnah und verbindlich zu fanrelevanten Themen kommunizieren. Beispielsweise muss das Abstimmungsverhalten bei Verbandssitzungen den Vereinsmitgliedern transparent gemacht werden. Ebenso wie anstehende Themen und Entscheidungen, nur so ist echte Meinungsbildung innerhalb der Vereine möglich.

Es hat gerade erst begonnen!

Die Fanszenen Deutschlands im Januar 2019

Aktionsspieltag: Karlsruher Tafel e.V.

Tatfel-hmepage

Fußball ist ein Volkssport. Er bewegt und verbindet die Menschen, Jung und Alt, egal welche Herkunft oder gesellschaftlichen Stand sie haben. Leider gibt es in unserer Gesellschaft Menschen, die am Existenzminimum leben müssen und auf die Hilfe anderer angewiesen sind, wie zum Beispiel durch die ehrenamtliche Arbeit vieler Helfer der Tafeln. Auch in unserer Stadt. Für die Kunden der Tafel, aber auch viele andere Menschen, ist ein Besuch im Stadion einfach nicht finanzierbar.

Deshalb haben wir WILD BOYS uns mit der Karlsruher Tafel zusammengetan und einen Aktionsspieltag gestaltet. Wir möchten zum einen auf die wichtige Arbeit vieler ehrenamtlicher Helfer der Tafeln aufmerksam machen. Ohne sie würden viele Menschen und Familien, trotz staatlicher Unterstützung, hilflos dastehen. Größten Respekt vor dieser tollen Arbeit! Ohne Spenden von Unternehmen, Supermärkten, Bäckern, Privatpersonen und anderen könnten die Tafeln nicht bestehen.

Zum anderen möchten wir Kunden der Karlsruher Tafel e.V. eine Freude machen und laden diese zum letzten Spiel unseres KSC in diesem Jahr ein.
Vielen Dank an den KSC, der freundlicherweise die Karten zur Verfügung stellt.

Am Samstag, den 22.12.18, wird es im Stadion einen Infostand der Karlsruher Tafel e.V. geben. Kommt vorbei und informiert euch über die Funktions- und Arbeitsweise und wie ihr euch vielleicht selbst engagieren oder spenden könnt.

Wir sind eine Stadt, ein Verein & halten zusammen!

WILD BOYS 2004

Moser hilft! 2018 – Infos zum Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am 22.12.2018

Hallo KSC-Fans,Moser_hilft_Plakat

vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig findet am Fanprojekt ab 9 Uhr unser Weihnachtsmarkt statt. Neben Glühwein wird es die ein oder andere Köstlichkeit zu Essen geben. Gemeinsam mit 50 Menschen von der Tafel, die von den WILD BOYS zum Spiel eingeladen werden, stimmen wir uns auf das Spiel ein. Alle Erlöse kommen dem Spendenzweck der Becherspende zu Gute. Kommt vorbei und tut Gutes!

Beim Spiel sammeln wir wie in den letzten Jahren wieder Becher- und Geldspenden. Dieses Jahr geht der Spendenerlös an den Verein Sozpädal – sozialpädagogische Alternativen e.V. Dieser Karlsruher Verein führt seit 40 Jahren Projekte durch, um sozial benachteiligte Personen und Personengruppen zu fördern. Dabei geht es vor allem um Menschen, die vom öffentlichen Hilfesystem nicht oder nicht ausreichend erfasst werden.
So betreibt der Verein beispielsweise Projekte für (junge) Wohnungslose, einen Tagestreff für Frauen, sowie ein Jugendbüro, in dem Jugendlichen Unterstützung in allen Lebenslagen angeboten wird.

Helft mit und tragt Euren Teil dazu bei, dass diese tollen Projekte weitergeführt werden können. Denn nicht alle Menschen haben in der kalten Jahreszeit ein Dach über dem Kopf oder eine Familie, die sie unterstützt. Wir als KSC-Familie haben in den Jahren zuvor schon gezeigt, was wir gemeinsam bewirken können und dass wir andere Karlsruher nicht im Stich lassen. Trinkt also ordentlich und spendet Euren Becherpfand für die gute Sache!
Wie üblich werden rund um das Stadion Spendentonnen bereitgestellt, in die Ihr Eure leeren Becher spenden könnt. Wer keinen Durst hat und trotzdem spenden möchte, kann auch Bargeld in die Spendenkassen werfen.

PHÖNIX SONS 1999
ULTRAS KARLSRUHE