50+1-Regel umsetzen – Jetzt!

Am heutigen Dienstag hat Deutschlands höchstes Gericht, der Bundesgerichtshof, den Rausschmiss von Martin Kind als Geschäftsführer bei Hannover 96 bestätigt. Der Vorstand des Muttervereins hatte Martin Kind im Sommer 2022 mit sofortiger Wirkung abberufen, dagegen wehrte sich dieser vor Gericht und bekam bei den regionalen Gerichten mehrfach Recht. Erst vor dem BGH hat sich der Mutterverein ganz im Sinne der 50+1-Regel, deren Beachtung und Verteidigung durch den Vorstand auf eindeutigen Mitgliederwunsch auch in der 96-Vereinssatzung verankert wurde, unternehmens- und verbandsrechtlich durchsetzen können. Zwar bleibt Martin Kind der hannoverschen Fußballwelt weiterhin als Geschäftsführer der Investorengesellschaft und der Stadiongesellschaft erhalten. Allerdings unterliegt er in dieser Rolle nach §2 Absatz 1i der DFL-Lizenzordnung ebenfalls der Geschäftsführung der Profigesellschaft, die dort die maßgebliche Kontrolle haben muss.

Das Ende der zweijährigen Gerichtsmarathons hat gezeigt, dass es manchmal mühsam sein kann, 50+1 umzusetzen, aber es funktioniert. DFB und DFL haben mit der 50+1-Regel ein wirksames Mittel geschaffen, um die Hoheit der Muttervereine gegenüber den Profigesellschaften, sofern die Profis denn ausgegliedert sind, sicherzustellen. Alle Beteiligten sind daher dazu aufgerufen, die 50+1-Regel weiter mit echtem Leben zu füllen.

Die Stimmrechtehoheit der Muttervereine ist ein Aushängeschild des deutschen Fußballs, um das uns Fans und Funktionäre im Ausland regelmäßig beneiden. Der deutsche Profifußball ist im Ausland Vorbild, nicht trotz, sondern gerade wegen der 50+1-Regel. Die direkte Einflussmöglichkeit der Muttervereine und ihrer Mitglieder erzeugt in den deutschen Fanszenen eine einzigartige Bindung, die sich ihrer Kreativität und Stimmung Woche für Woche in vollen Stadien beobachten lässt. Dieses Kulturgut gilt es zu erhalten und weiter zu festigen.

Der Bundesgerichtshof hat verdeutlicht, dass 50+1 nicht nur lebt, sondern bei konsequenter Um- und Durchsetzung auch auf gesellschaftsrechtlicher Ebene standhält. Wir fordern DFB und DFL auf, die systematische und konsistente Anwendung der 50+1-Regel jederzeit zu gewährleisten. Die Umsetzung der 50+1-Regel muss zudem lückenlos nach außen hin deutlich erkennbar sein.

Fanszenen Deutschland, 16.07.2024

Freundschaftsschal Hertha & der KSC

Für das anstehende Spiel im Zeichen der Freundschaft, haben wir gemeinsam mit den Berliner Freunden einen Schal entworfen, der jetzt am Wochenende zusammen mit den Vereinen vor Ort verkauft wird. Der Schal kostet 10 EUR.

Ihr könnt den Schal bereits jetzt im KSC-Fanshop am Stadion kaufen. Am Samstag gibt es den Schal am Fanfest und Sonntags am Treffpunkt Marktplatz, sowie rund ums Stadion bei fliegenden Händlern und an den bekannten Verkaufsstellen.

Es findet bewusst kein Online-Verkauf statt. In dem Zusammenhang nochmal der Hinweis: Kauft den Schal nicht online bei Menschen, die sich an unserer Freundschaft finanziell bereichern! Wer das macht, wird entsprechende Konsequenzen zu spüren bekommen.

Vereint in den Farben – Vereint gegen alle!

Fanfest-Update: letzte Infos!

Ciao Hertha-Fans und Ostkurve, Ciao KSC-Fans und Gegengerade,

am Samstag ist es soweit, es steigt das Fanfest in der Gartenhalle. Im Folgenden erhaltet ihr die letzten Informationen.

Der Einlass und somit Start ist um 16 Uhr. Haltet bitte eure Eintrittskarten bereit, diese werden entwertet. Wir sind nahezu ausverkauft – somit wird es keine Abendkasse mehr geben.
Die noch vorhandenen Tickets erhaltet ihr an den Bekannten VVK-Stellen.

Bei Anreise mit dem Auto gibt es die Möglichkeit, das direkt anliegenden Parkhaus des Kongresszentrums zu nutzen.
Solltet ihr die Anreise mit dem ÖPNV wählen, ist die Haltestelle Karlsruhe Kongresszentrum (U) die direkt anliegende.

Der Eingang zur Gartenhalle befindet sich an der mit dem roten X markierten Stelle.

Dort befindet sich auch der Raucherbereich. In der Halle selbst gilt ein striktes Rauchverbot. Ebenfalls ist das anbringen von Aufklebern und Tags etc. in der Halle zu unterlassen.

Es wird euch eine umfassende Getränkewahl zu sozialen Preisen geboten.
Beachtet, dass die Thekenkräfte selbst alles KSC-Fans sind. Habt also Nachsicht, falls es mal etwas länge dauern sollte.

Ebenfalls werden diverse Foodtrucks zur Verfügung stehen, die extern betrieben sind.

Darüber hinaus stehen euch auch die Verkaufsstände der Gegengerade und Supporters zur Verfügung.
Dort wird es von 16 Uhr bis 20 Uhr auch den Freundschaftsschal zu kaufen geben.

Wir freuen uns auf ein rauschendes Fest!

HERTHA UND DER KSC – DIE FREUNDSCHAFT